Kulturprojekt „Meine große Welt – eine bewegende Klangperformance“ startet durch…

Gemeinsam mit dem soziokulturellen Verein NamaStay – Social Justice Lab e.V., Kooperationspartner:innen und Unterstützer:innen wird das geförderte Kunst- und Kulturprojekt vom 29.02. – 02.06.2024 mit Kids in Frankfurt am Main umgesetzt.

Das Kunst- und Kulturprojekt “Meine große Welt – eine bewegende Klangperformance” stellt auf spielerische und experimentelle Weise eine intermediale Reise durch die Bereiche Musik, Tanz und Theater dar, die mit Playtronica auch technische Möglichkeiten miteinbezieht.
Auf Basis dieser Technik wird auf der Ebene der KlangBewegung ein ganz neuer Möglichkeitsraum angeboten, der kreative Bewegungen, Ausdruck, Eigentätigkeit und Haptik im sozialen Miteinander als Zusammenspiel mit Klang in einen anderen Fokus rückt und das künstlerische Spektrum auf besondere Weise herausfordert und fördert. Das Kunst- und Kulturprojekt möchte allen Kindern der 5. – 7. Klassen die Möglichkeit bieten in verschiedene künstlerische Materialien und Methoden reinzuschnuppern, um sich dann für die partizipative Erarbeitung des Stücks insbesondere mit dem Bereich zu beschäftigen, auf den man am meisten Lust hat. Das Stück, das am Ende aufgeführt wird, thematisiert die Lebenswelt der Kids, die auf künstlerische Weise erforscht und dargestellt wird.

Hier wird die Stimme der Kids hör- & sichtbar gemacht und die Themen, welche für die Kids wichtig sind, stehen im Mittelpunkt. 
Die Kids werden dabei von mir und weiteren professionellen Fachkräften aus dem (sozial-)pädagogischem und künstlerischem Bereich unterstützt und angeleitet.

„Meine große Welt – eine bewegende Klangperformance“ ist ein Projekt von Bine Schwarz (Abelha Supersónica), getragen vom Verein NamaStay – Social Justice Lab e.V., in Kooperation mit der Jugend-Kultur-Werkstatt Falkenheim Gallus e.V. und Otto-Hahn-Schule und wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, sowie dem Paritätischen Gesamtverband im Rahmen von „Kultur macht stark“.

Das künstlerische Projekt wurde konzipiert von der Künstlerin Abelha Supersónica (Bine Schwarz), die insbesondere die Aspekte der Haptik, Eigentätigkeit, Klang und Bewegung im künstlerischen Prozess erforscht. Für sie stellt der Zugang zu künstlerischen Wegen und Materialien für Kinder und Jugendliche ein essentielles Element dar, um Selbstvertrauen, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstwirksamkeit und Mitbestimmung in der Gesellschaft zu ermöglichen, unterstützen und zu fördern.

Die Methodik Playtronica bietet der Künstlerin hierfür ein großes Spektrum, um verschiedenste künstlerische Gestaltungs- und Ausdrucksmöglichkeiten auszuprobieren und zu entwickeln, sowie um (selbst-)reflektive Fähigkeiten durch soziale Interaktion aufzuzeigen und zu fördern.

Durch die Förderung “Kultur macht stark” kann die Künstlerin nun endlich das seit langer Zeit geplante Kunst- und Kulturprojekt für Kids umsetzen und damit auch ihre Vision von KlangBewegung und das damit einhergehende Potential für Kinder und Jugendliche aufzeigen.

„Meine große Welt“


Gedanken – Ansätze – Motivatoren zum Projekt Ganz im Sinne Lyotard´s:

„Das explorative Experimentieren ist eine spielerische Aneignung und Reflexion der Lebensumwelt durch die Kunst.“
„Wahrnehmung der Lebenswelt und des Alltags als Set an Möglichkeiten, die grundsätzlich künstlich und veränderbar sind.“
„Sensibilisieren für das Spielen von sozialen Rollen“
„Das eigene Lebensumfeld unter anderen Vorzeichen neu untersuchen und verstehen.“
„Feldforschung auf den Alltag übertragen – das eigene Leben mit Abstand betrachten“

VIELEN DANK AUCH AN UNSERE UNTERSTÜTZER:INNEN!: 
Der Kinderschutzbund und Waggong e.V.

GEFÖRDERT VON

Bündnispartner

Unterstützung von